Donnerstag, 21. September 2017

Was habe mir so gegönnt...Teil 4

Dazu kann ich nur schreiben : Ich habe mir eine tolle Erkältung mitgebracht , mit Ohrenschmerzen und ... . Doch habe ich auch etwas gekauft. 3 Tassen und Patchworkhefte und 1 super Buch. k-002k-001k-003Die Patchworkmustertasse werde ich demnächst mit nach Chorin mitnehmen. Es wird wieder ein Patchworkwochenende geben. Auf der Reise wurde viel von Jane Austin geredet. Wir besuchten auch ihr Grab und ihr Haus, in dem sie die letzten Jahre lebte. Mit 42 Jahre starb sie schon. Ich habe mir ein Taschenbuch von ihr - in deutscher Sprache - zugelegt und bin dabei es zu lesen. Mal sehn , ob es mir gefällt. Auch ist etwas auf der Reise passiert. Ich werde immer als Fußnote in der Berichten bleiben. Am vorletzten Tag sind wir alle in Corfe gewesen. Es gab dort eine alte, kaputte Burg zu besichtigen. Der Busparkplatz war etwas entfernt. Hin gingen wir alle zur Ruine. Da ich mich nicht so gut fühlte , wollte ich alleine zum Bus gehen. Und da passierte es . Ich habe den Abzweig verwechselt. Ich lief und lief und lief . Als ich von 200 süße Schafe umringt war, wußte ich : hier bin ich falsch! Ich war nicht in Panik und wußte , es wird gut. Als ein alter Jeep auf mich zufuhr,  winkte ich . Ein alter Mann stieg aus und ich erklärte ihn , das ich mich verlaufen hatte. Ich hatte , welch ein Glück , die Handynummer von unserer Reiseleiterin. Nach dem ich sie am Apperat hatte, gab ich dem Schafshüter das Handy. Sie verabredeten ein Treffpunkt und er brachte mich auf den schnellsten Weg dorthin. Ich hatte nur freundliche Engländer auf der ganzen Reise kennengelernt. Alle im Bus hatten schon das Schlimmste befürchtet, denn vorher fuhr schon ein Krankenwagen mit Blaulicht,an ihnen vorbei.= Ende Gut - Alles Gut. = Es gibt doch etwas Übernatürliches , das eine Hand über mich hält.
Frohes Weiterpatchen wünscht Euch Sieglinde


Mittwoch, 20. September 2017

Südengland Teil 3

In den folgenden Tage besuchten wir Winchester , Mottisfont , Arundel und Portsmonth. Hier besuchten wir den alten Hafen mit den Schiffen von früher ( von Lord Nelson ).k-136Auch besuchte ich den 132 Meter großen Aussichtsturm.k-142k-140k-139Von oben kann man 100 Meter tief sehen. Durch eine Glasplatte kann man , wenn man will, sich raufstellen und runtersehen. k-146Bei Fisch und Schips und ein leckeres Guinnesbier klang der schöne Tag aus.Das schöne war, es ist immer jemand da, mit dem man reden konnte. Am nächsten Tag ging es nach Jurassica Coast. Es ist eine kreisrunde Bucht mit einer Besonderheit. Fasziniert war der Felsen Durdle Door. k-154 Zum Abschluß fuhr der Bus noch nach Corfe. Hier gab es eine alte, halb verfallende Burgruine zu sehen. k-163Am Sonntag ging es wieder zum Flugplatz und alle verabschiedeten sich. Es war eine tolle Reise.180 Fotos habe ich geschossen. Mit der Reisegesellschaft Studiosus werde ich wieder fahren. Alles war super gut. Nie war es langweilieg und die Reiseleiterin machte ihren Job sehr gut. Im Frühjahr möchte ich mal nach London = Städtereise. Mal sehn.k-168 Frohes weiterpatchen wünscht Euch Sieglinde

Dienstag, 19. September 2017

Südengland Teil 2

Am 2. Tag ging es nach Brighton und nach Petworth. k-036Im königlichen Seebad hatten wir ersteinmal freien Aufenthalt. Ich besuchte die viktorianischen Seebrückek-041und schaute mir auch den exzentrischen Royal Pavillion von einem Königs an.k-042k-044k-049Auch mit einfachen Sachen versucht man etwas Geld zu verdienen. Am Nachmittag, in Petwort , gab es ein Kontrastprogramm :der Landschaftspark des Lancelot "Capabilty" Brown.Im Herrenhaus waren Bilder z.B. von William Turner zu bewundern.k-067Der 4. Tag war für die Insel Isle of Wight reserviert. Nach einer schönen, sonnigen Überfahrt sahen wir vom Bus aus saftige Wiesen, Schafherden, Kreideklippen und wünderschöne Cottages. k-068k-072Hier lebte die Queen Viktoria und der Prinz Albert . Nach seinem frühen Tot wollte die Queen nicht mehr von hier weg. Alle Staatsgeschäfte erledigte sie viele Jahre von hier aus. k-075Am Strand erholten wir uns und am Nachmittag ging es  zum Aussichtspunkt , um ein Blick auf die Needles zu werfen, die markanten Felsnadeln aus Kalkstein. k-086k-089 Frohes Weiterpatchen wünscht Euch Sieglinde

Montag, 18. September 2017

1 Woche in Südengland

k-006Letzte Woche ging es nach Südengland. 1 Woche lang gab es viel Geschichte zu sehen . Wir , das waren 22 Frauen und Männer im Alter von 35 -78 Jahre, waren in Southampten untergebracht. Das Hotel lag in einem großen, grünen Golfplatz. Am ersten Tag sahen wir uns Windsor Castle und die kleine Stadt an. In einer gemütlichen Runde , bei einem Bier/Wein, lernten wir uns alle erste einmal kennen. k-007k-010Der Tagesausklang fand im Hotel statt. Am Montag regnete es fürterlich. Trotzdem stand Stonnehenge und Salisbury auf dem Plan. k-013Die Steine sind gewaltig Groß. Ich war sehr glücklich , hier zu sein und genoß es .Eins ist sicher : Ich komme noch mal hier her. Doch das Wetter war schrecklich. Wir waren so durchweicht, das der Bus zurück zum Hotel fuhr ,um das wir uns Umkleiden konnten. Meine Schuhe brauchten 3 Tage fürs trocknen. In der nächsten Stadt sahen wir uns die Kathedrale an. k-030k-029k-027Es gab auch eine tolle , moderne Quiltausstellung in der Kirche. k-034In der schönen mitteralterliche Stadt hatten wir freie Zeit vieles selber zu Entdecken . Morgen mehr von der Reise.
Frohes Weiterpatchen wünscht Euch Sieglinde

Samstag, 9. September 2017

Wie wär es mal mit einem Turnbeutel?

Im Internet fand ich eine tolle Anleitung , um 1 schönen Turnbeutel zu nähen. Da sie über 30 Seiten lang die Anleitung ist, habe ich sie mir fest eigespeichert. Bei Bedarf kann ich sie mir abrufen. Ihr findet sie unter :
Turnbeutel nähen-kostenlose Schnittmuster - craresa.de.
Den Beutel kann man auch gut aus alten Jeansstoffe nähen, wie z.B. aus einer alten Jeans. Es befinden sich noch viele schöne Anregungen auf dieser Seite.
Auf zur Nähmaschine . Ihr habt bestimmt noch alte Hosen im Schrank. Raus damit .
Frohes Weiterpatchen wünscht Euch Sieglinde

Freitag, 8. September 2017

Neu genähte kleine Körbchen

Ich habe , zum Teil mit der Hand, diese kleinen Körbchen genäht. k-001k-002Das braune Körbchen war mein erstes Model. Die Anleitung fand ich in einem alten Patchworkheft. Zuerst mußte ich die Hexagons lieseln, zusammen nähen und auf ein Vlies H320 aufbügeln. Dann wurden sie zwar mit der Hand zusammen genäht , doch ich bin faul. Ich nahm die Nähmaschine dafür. Sie gefallen mir sehr gut. Ich glaube, das wäre etwas für nächstes Jahr ,was ich zum Vorprogramm vorstellen kann. Das ganze kommt in meine durchsichtige Ikeakiste rein. Dort kann es dann bis zum Nachnähen " schlummern".
Frohes Weiterpatchen wünscht Euch Sieglinde

Donnerstag, 7. September 2017

Block des Monats

k-002 Hier seht Ihr den Septemberblock. Ich überlege schon, ob ich aus allen Blöcke eine Decke nähen soll. Mal sehn. Sonst liegt wieder ein Ufo rum. Ich bin gerade dabei, eine Liste für das Vorprogramm 2018,  für die Patchworlgruppe Berlin-Brandenburg Treff ,zusammen zustellen. Doch vorher probiere ich erst einiges aus. Es soll einfach und schnell mit der Hand zu nähen gehen.
Frohes Weiterpatchen wünscht Euch Sieglinde